29 Apr 2015

Münster: Qigong-Fortbildungen im Sobi

18 Wege vom Berg Wudang Teil 1 –

29 Apr 2015

18 Wege vom Berg Wudang

Teil 1 – Bilder 1 – 10:

11./12. Januar 2020

Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster

Die Qigong Übungen der daoistischen Mönche vom Berge Wudang dienen der Gesundheit aller Ebenen – von Körper, Seele und Geist.

Die Grundprinzipien des Qigong „steigen und sinken, öffnen und schließen, in der Mitte zentriert sein“ lassen die Bewegung entstehen.

Der 1. Teil, die Bilder 1 – 10, hat einen schlichten klaren Aufbau. Darin verbirgt sich eine Qualität, die hilft, unsere Energien zu klären und zu verfeinern.

Dieses Wochenende ist geeignet die Bilder zu erlernen, dient aber auch der Vertiefung und Korrektur.

Wir werden Bezüge zum Meridiansystem und zu den Funktionskreisen herstellen, sodass sich aus dem Praktizieren der Übungsreihe das Verständnis für die Chinesische Medizin erhellt.

 

Teil 2 – Bilder 11 – 18:

25./26. Mai 2019 und 14./15. März 2020
Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster

Der 2. Teil dieser Übungsreihe zeichnet sich durch deutlich mehr Bewegtheit aus. Umso mehr fördert er die Verwurzelung in der Erde, die Versenkung nach innen, das Ruhen im Zentrum – aus dem heraus die Bewegung entsteht. So ist sie ein Weg, in einen natürlichen, ursprünglichen Zustand zurückzukehren.

Wir werden an diesem Wochenende am Aufbau und der Zusammensetzung der einzelnen Bilder arbeiten und versuchen, ihre energetische Dynamik zu verstehen.

Dies dient dem Neu-Erlernen ebenso wie dem Vertiefen und „Begreifen“ für diejenigen, die die Form kennen und weitergeben.

 

Ba Fan Huan Gong – Zur Quelle zurückfinden

9./10. November 2019

Die 8 Übungen des Fan Huan Gong sind eine sehr alte Übungseinheit, aus einer Zeit, als die Menschen noch leicht mit dem Kosmos in Verbindung standen. So berühren sie eine tiefe Schicht in uns und helfen uns, uns in der Einheit zwischen Himmel und Erde zu fühlen. Sie beziehen sich auf die „8 Außergewöhnlichen Meridiane“, die „Qi Jing Ba Mai“. Diese sind die erste energetische Struktur, die sich in uns nach der Zeugung bildet, um den Embryo-Körper zu formen.

In ihnen strömen die feinsten Essenzen und die reinsten Einflüsse des Himmels.

Zeit unseres Lebens verbinden sie in uns physische und nicht-physische Ebenen. Öffnen sich diese Meridiane in uns, können wir in Schichten eintauchen, in denen wir uns tief erholen.

In daoistischen Übungssystemen geht es immer wieder darum, zur „Quelle“, zum Ursprung des Embryos in uns zurückzukehren, an den Punkt, an dem wir in dieses Leben eingetreten sind. Denn dort sind wir dem, was jenseits des Physischen ist, am nächsten.

Jede Übung kann für sich allein praktiziert werden. Alle 8 gemeinsam bilden einen Raum, der von einer ordnenden Kraft durchwoben ist.

20 Brokate

16./17. Mai 2020

Brokat- oder Seidenweberübungen sind vielleicht die verbreitetesten Qigong-Übungen im Westen.

Im Chinesischen Verständnis ähneln die Meridiane oder Leitbahnen, in denen das Qi, der Lebensatem fließt, einem sehr feinen Seidengewebe – gewoben  zwischen Himmel und Erde. Alle Brokatübungen helfen, dieses Gewebe zu verfeinern und zu heilen.

Diese Übungseinheit der „20 Brokate“ enthält alle Elemente, die auch in den viel bekannteren „8 Brokaten“ vorkommen. Es ist eine kleine, leicht zu erlernende Bewegungsform, die als Einstieg ins Qigong gut geeignet ist (auch wenn die Zahl 20 groß klingt).

In einem einheitlich fließenden Ablauf kann die Form ausgeführt werden. Sie bewegt und öffnet alle Gelenke und macht sie so durchlässig für das Qi. Sie spricht alle Meridiane und dazugehörigen Funktionskreise an. So ist sie wunderbar geeignet als Morgenübung, um in den Tag zu kommen. Oder sie dient uns als Ruhe- und Entspannungsübung, um wieder ganz bei sich anzukommen, in seinem eigenen „Kleid“.

Alle Elemente sind für sich üb-bar. Gerade die Eröffnungssequenz  hilft sehr, sich auf sich zu konzentrieren und zu sich zu finden. Einzelne Teile dieser Form lassen sich gut weitergeben , damit der Mensch zu Entspannung finden oder  gezielt bestimmte Leitbahnen und Wandlungsphasen unterstützen kann, (was ich in meiner Praxis gerne tue).

 

Anmeldung über das Sozialpädagogische Bildungswerk Münster:
www.sobi-muenster.de

More Posts