Alle Kurse

Viewing posts from the Alle Kurse category

Qigong

„Qi“: Odem, Atem, Lebenskraft, Zirkulation zwischen Himmel und Erde. „Gong“: üben, sich bemühen um. In langsam fließenden Bewegungen, in Ruhe mit innerer Vorstellungskraft geben wir uns dem Fluss des Qi hin auf der Suche nach der Einheit von Körper und Geist. Der Körper wird beweglich und geschmeidig, der Geist ruhig.

 

Qigong und Meditation am Morgen:

dienstags 8.30 – 10.00 Uhr
Ewaldstraße 79, 37075 Göttingen

ab 7. Januar 2020, 12 Termine, 155 €
ab 21. April 2020, 11 Termine, 145 €
ab 25. August 2020, 15 Termine, 190 €

Wir erleben uns in einem inneren Raum und dehnen uns in ihm aus in der Bewegung.

 

Qigong am Abend:

mittwochs 18.00 – 19.30 Uhr
Geismar Landstraße 95 (im Butoh-Zentrum), 37083 Göttingen

ab 8. Januar 2020, 12 Termine, 155 €
ab 22. April 2020, 11 Termine, 145 €
ab 26. August 2020, 15 Termine, 190 €

Ruhe und Klarheit folgen der Ordnung, zu der die sanfte Bewegung uns führt.

 

Taijiquan

„Taiji“ ist der Name für das Yin/Yang-Symbol. Alles Lebendige strukturiert sich aus diesen beiden polaren Kräften Yin und Yang. „Quan“ heißt: leere Faust oder Hand und ist die Bezeichnung für alle Formen aus den Kampfkünsten, die ohne einen Gegenstand ausgeübt werden. Im übertragenen Sinn bedeutet es: absichtslos handeln.

Aufstrebend zum Himmel – verwurzelt in der Erde

nach innen gerichtet – nach außen gewandt

durch Bewegung zur Ruhe – aus der Ruhe in die Bewegung

Begeben wir uns in den langsamen Rhythmus der Taiji-Bewegungen, bringen wir diese beiden Kräfte in uns in Harmonie. Durch das absichtslose Handeln führen wir uns in unsere Mitte, in die Einheit von Körper und Geist.

 

Taijiquan 24er Form:

dienstags 18.00 – 19.30 Uhr
Butoh-Zentrum, Geismar Landstraße 95, 37083 Göttingen

ab 7. Januar 2020, 12 Termine, 155 €
ab 21. April 2020, 11 Termine, 145 €
ab 25. August 2020, 15 Termine, 190 €

Steigen und sinken, öffnen und schließen, in der Mitte gehalten: Bewegung und Ruhe bringen das Fließen hervor.

 

Taijiquan, 42er und andere Formen:

mittwochs 20.00 – 21.30 Uhr
Butoh-Zentrum, Geismar Landstraße 95, 37083 Göttingen

ab 8. Januar 2020, 12 Termine, 155 €
ab 22. April 2020, 11 Termine, 145 €
ab 26. August 2020, 15 Termine, 190 €

Die vielfältigen Möglichkeiten im Ausdruck erschließen uns das Wesen der inneren Bewegung.

 

5 Samstag-Nachmittage: Qigong und Meditation

Im Zyklus der Jahreszeiten

29. Februar 2020

18. April 2020

13. Juni 2020

29. August 2020

14. November 2020

An diesen 5 Nachmittagen werden wir uns dem energetischen Ausdruck der Jahreszeit, die sich in den „Wandlungsphasen“ spiegelt, widmen. Der Zyklus der Wandlungsphasen beschreibt, wie alle Lebensprozesse zwischen Himmel und Erde im stetigen Wandel sich gegenseitig nähren und halten.

In schlichten Übungen ergründen wir ihre Qualitäten in uns. In den Meditationen spüren wir unseren Erfahrungen in der Natur und ihrer Reflexion in uns nach: im Körper, in unseren Empfindungen, in unserem Alltag. Durch tieferes Verstehen erlangen wir zu Harmonie und Einklang.

„Das Wesen der Natur zu kennen und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche Wirken dazu stehen muss: das ist das Ziel.“ (Zhuang Zi)

 

Jeweils samstags 15 – 18 Uhr
Butoh-Zentrum, Geismar Landstraße 95, 37083 Göttingen
50 €

Qigong morgens auf den Schillerwiesen

Regelmäßige Übungsstunde von April bis Oktober (offen für alle)
Mo – Fr, 6.30 – 7.30 Uhr
10 €

In der erwachenden Natur fühlen wir uns gehalten zwischen Himmel und Erde. 

Meditation

donnerstags, einmal im Monat, 20.00 Uhr, 15 €
Ewaldstraße 79, 37075 Göttingen

Meditation und Übungen helfen uns, unsere Energiekörper und -ströme zu ordnen und zu klären.

Den Kranichen folgen…

… auf eine Insel im Plauer See:

27. September bis 2. Oktober 2020
Ferienpark Plauer See

5 Tage Qigong und Meditation mit Vogelbeobachtung (Flyer download)

Wenn sich das Licht des Sommers im Herbst noch einmal in den leuchtenden Farben des Blattwerks verströmt, den Abschied ankündigend, sammeln sich die Kraniche und viele andere Vögel, um sich auf die große gemeinsame Reise vorzubereiten. In einer Landschaft, in der Himmel, Erde und Wasser sich begegnen, wollen wir uns mit Meditation und Qigong in die Qualitäten des Herbstes – und der Wandlungsphase Metall – hinein fühlen.

Die Nähe der Kraniche, ihre anmutigen Bewegungen in der Luft, auf der Erde und im Wasser, ihre Kommunikation im Rufen und Tanzen können in uns das Gefühl für das Qigong und für uns selbst vertiefen. Der Kurs findet im Ferienpark Plauer See inmitten eines Landschaftsschutzgebietes statt. See- und Fischadler und viele andere Vögel haben hier ihr Zuhause oder sammeln sich – wie die Kraniche – für die große Reise in ihre Wintergebiete.

Kursgebühr: 290 €
Unterkunft in Doppel- oder Einzelzimmern mit Halbpension (ca. 60,- €/70,- €)

ferienpark-plauersee.de

Münster: Qigong-Fortbildungen im Sobi

18 Wege vom Berg Wudang

Teil 1 – Bilder 1 – 10:

11./12. Januar 2020

Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster

Die Qigong Übungen der daoistischen Mönche vom Berge Wudang dienen der Gesundheit aller Ebenen – von Körper, Seele und Geist.

Die Grundprinzipien des Qigong „steigen und sinken, öffnen und schließen, in der Mitte zentriert sein“ lassen die Bewegung entstehen.

Der 1. Teil, die Bilder 1 – 10, hat einen schlichten klaren Aufbau. Darin verbirgt sich eine Qualität, die hilft, unsere Energien zu klären und zu verfeinern.

Dieses Wochenende ist geeignet die Bilder zu erlernen, dient aber auch der Vertiefung und Korrektur.

Wir werden Bezüge zum Meridiansystem und zu den Funktionskreisen herstellen, sodass sich aus dem Praktizieren der Übungsreihe das Verständnis für die Chinesische Medizin erhellt.

 

Teil 2 – Bilder 11 – 18:

14./15. März 2020

Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster

Der 2. Teil dieser Übungsreihe zeichnet sich durch deutlich mehr Bewegtheit aus. Umso mehr fördert er die Verwurzelung in der Erde, die Versenkung nach innen, das Ruhen im Zentrum – aus dem heraus die Bewegung entsteht. So ist sie ein Weg, in einen natürlichen, ursprünglichen Zustand zurückzukehren.

Wir werden an diesem Wochenende am Aufbau und der Zusammensetzung der einzelnen Bilder arbeiten und versuchen, ihre energetische Dynamik zu verstehen.

Dies dient dem Neu-Erlernen ebenso wie dem Vertiefen und „Begreifen“ für diejenigen, die die Form kennen und weitergeben.

 

Ba Fan Huan Gong – Zur Quelle zurückfinden

(Datum folgt in Kürze)

Die 8 Übungen des Fan Huan Gong sind eine sehr alte Übungseinheit, aus einer Zeit, als die Menschen noch leicht mit dem Kosmos in Verbindung standen. So berühren sie eine tiefe Schicht in uns und helfen uns, uns in der Einheit zwischen Himmel und Erde zu fühlen. Sie beziehen sich auf die „8 Außergewöhnlichen Meridiane“, die „Qi Jing Ba Mai“. Diese sind die erste energetische Struktur, die sich in uns nach der Zeugung bildet, um den Embryo-Körper zu formen.

In ihnen strömen die feinsten Essenzen und die reinsten Einflüsse des Himmels.

Zeit unseres Lebens verbinden sie in uns physische und nicht-physische Ebenen. Öffnen sich diese Meridiane in uns, können wir in Schichten eintauchen, in denen wir uns tief erholen.

In daoistischen Übungssystemen geht es immer wieder darum, zur „Quelle“, zum Ursprung des Embryos in uns zurückzukehren, an den Punkt, an dem wir in dieses Leben eingetreten sind. Denn dort sind wir dem, was jenseits des Physischen ist, am nächsten.

Jede Übung kann für sich allein praktiziert werden. Alle 8 gemeinsam bilden einen Raum, der von einer ordnenden Kraft durchwoben ist.

20 Brokate

16./17. Mai 2020

Brokat- oder Seidenweberübungen sind vielleicht die verbreitetesten Qigong-Übungen im Westen.

Im Chinesischen Verständnis ähneln die Meridiane oder Leitbahnen, in denen das Qi, der Lebensatem fließt, einem sehr feinen Seidengewebe – gewoben  zwischen Himmel und Erde. Alle Brokatübungen helfen, dieses Gewebe zu verfeinern und zu heilen.

Diese Übungseinheit der „20 Brokate“ enthält alle Elemente, die auch in den viel bekannteren „8 Brokaten“ vorkommen. Es ist eine kleine, leicht zu erlernende Bewegungsform, die als Einstieg ins Qigong gut geeignet ist (auch wenn die Zahl 20 groß klingt).

In einem einheitlich fließenden Ablauf kann die Form ausgeführt werden. Sie bewegt und öffnet alle Gelenke und macht sie so durchlässig für das Qi. Sie spricht alle Meridiane und dazugehörigen Funktionskreise an. So ist sie wunderbar geeignet als Morgenübung, um in den Tag zu kommen. Oder sie dient uns als Ruhe- und Entspannungsübung, um wieder ganz bei sich anzukommen, in seinem eigenen „Kleid“.

Alle Elemente sind für sich üb-bar. Gerade die Eröffnungssequenz  hilft sehr, sich auf sich zu konzentrieren und zu sich zu finden. Einzelne Teile dieser Form lassen sich gut weitergeben , damit der Mensch zu Entspannung finden oder  gezielt bestimmte Leitbahnen und Wandlungsphasen unterstützen kann, (was ich in meiner Praxis gerne tue).

 

Anmeldung über das Sozialpädagogische Bildungswerk Münster:
www.sobi-muenster.de

Übungstage

Ibbenbüren

Ba Fan Huan Gong

27. Juni 2020
Kursgebühr 80 €

Wir üben an dieser sehr alten Übungseinheit, die aus einer Zeit stammt, in der die Menschen noch leicht mit dem Kosmos in Verbindung standen.
Dieser Tag dient dem Neuerlernen und der Vertiefung der 8 Übungen. Die Gruppe ist offen für Neue.

 

Taijiquan – 24er Form

8./9. Februar 2020
Kursgebühr 150 €

28. Juni 2020
Kursgebühr 80 €

Die Polaritäten von Yin und Yang lassen die Bewegungen entstehen. Im Steigen, Sinken, Ausdehnen, Zusammenziehen finden wir zu unserer Mitte. Dort entsteht Ruhe und innere Freude.
Info und Anmeldung in Ibbenbüren: sabinehense@gmx.de

Wuppertal

18 Wege vom Berg Wudang, Teil 2

30. November 2019
Kursgebühr 80 €

Wir werden vornehmlich an der inneren Struktur der Übungen arbeiten und versuchen, ihre Energetik tiefer zu verstehen. Welche Funktionskreise werden angesprochen, welche Qualitäten werden in uns gestärkt und unterstützt?